Lokale In Wien Zum Kennenlernen

Top 5 Flirt-Locations in Wien Wir verraten Ihnen, wo Sie in Österreichs Hauptstadt Singles kennen lernen, flirten und erfolgreich daten. Wissen Sie, wo Wiener Singles am liebsten flirten? Wer jemandem in öffentlichen Verkehrsmitteln zuzwinkert, hat geringe Chancen, dass das auch erwidert wird. Nur zwei von Flirtwilligen würden zurückzwinkern. Und wo flirten die Österreicher am liebsten?

FriendScout24 hat sich in Wien umgeschaut und fünf Flirt-Locations ausfindig gemacht: In der Bar können Sie leicht einen Treffer landen, denn dort sind immer Singles und Flirtwillige zu finden. Das liegt vielleicht an der originellen Atmosphäre — samtige Bänke und lustige Püppchen, die von der Decke auf Sie herabschauen und Ihnen fast zuflüstern: Live-Klaviermusik — und das jeweils montags, mittwochs und freitags von 19 bis 22 Uhr — gehören nämlich zum Prückel wie Kaffee und Zeitungen.

Dabei können Sie Ihren Blick über die Tische schweifen lassen und nach einem Flirtpartner Ausschau halten. B72 Geschätzt das zweitbeliebteste Lokal bei den unteren Gürtellokalen. Besser ist der erste Stock aber vor allem zum isolieren von HBs geeignet. Dort gibt es eine hohe Taschendiebstahlsquote! Also immer auf die Wertgegenstände wie Brieftasche, Handy, etc Cafe Carina Eher klein, aber dafür recht chillig vom Ambiente her. Zwar nicht der geeignete Ort, um Party zu machen, aber für ein heiteres Treffen mit Freunden oder zum Dating ist es eigentlich völlig in Ordnung.

Weberknecht Auch eher klein, gibt eigentlich nichts wesentlich unterscheidbares von einem anderen Club. Zum sargen nicht gerade der idealste Ort. Ziemlich hoher Balkan-Anteil und kaum Mädls, geschweige den hübsche Mädls, aber dafür gratis-Snacks. Die oberen Gürtellokale, sprich die Stadtbahnbögen sind im wesentlichen Kontrast zu den unteren Gürtellokalen. Zwar findet man dort kaum bzw. Die höhere, aber vor allem die Mittelschicht ist dort stark vertreten. Altersmässig findet man hier alles zwischen 15 und 30 Jahren.

Kju Eines meiner Lieblingslokale, gut zum sargen, die Altersgruppe ist meist zwischen 20 und 28 Jahren. Vom Ambiente und vom Aussehen her ähnelt es ziemlich stark dem loco, nur das Publikum ist teilweise ein anderes. Zwar sind für mich meistens ziemlich wenige Frauen dort anzutreffen, aber die Drinks sind dort klasse. Probleme habe ich ich betone: ICH öfters bei dem schwarzen Türsteher, da es im letzten Sommer den Vorfall gab, dass der schwarze Türsteher von nem Türken quer aufgeschlitzt worden ist und seine Eingeweide den ganzen Eingang geschmückt haben.

Seitdem ist der Ride Club immer ne Geschichte für sich. Ein Vorteil vom Ride Club ist meistens auch die Shangria La, wo man um 25 Euro für Männer, Frauen 18 Euro soviel drinken können wie sie wollen. Da ist der Vollrausch meistens vorprogrammiert. Übrigens ist der andere Türsteher Name ist mir jetzt entfallen der österreichische Meister vom Taik Wan To wenn das jetzt richtig geschrieben wurde. Und noch der letzte wesentliche Punkt am Ride Club: Man trifft dort IMMER PUAs, egal welcher Tag, egal welche Uhrzeit.

Loco Ja, das gute alte loco. Hat in Wiener Kreisen eigentlich schon längst den Namen eines Kiddy-Clubs, weil soviele unter 20 herum rennen. Da gibts die lustige Geschichte, die vor zwei Jahren passierte, als uns aus Finnland ein PUA besuchte und wir mit ihm im Loco waren. Als wir ihn darauf ansprachen, wieso er dann seid zwei Stunden nur herum sitzt und betrübt reinguckte, meinte er laut "I dont approach girls here because this is a fucking Teenager-Club!

Babu Leider nicht allzu bekannt, muss gestehen, dass ich selbst nur zweimal drinnen war.


Top 5 Flirt-Locations in Wien